• Startseite

KTG ChallengesKTG Challenge

Netflix bietet nichts neues, bei FIFA 20 seid ihr Serien-Weltmeister und natürlich habt ihr schon die Aufgaben aus dem Materialpaket bearbeitet. Damit Euch in Corona-Zeiten nicht die Decke auf den Kopf fällt, hat sich die Sportfachschaft etwas einfallen lassen.

Wir möchten euch die Langeweile vertreiben. Dazu bieten wir den Sportunterricht online über youtube an. Keine Halle eins mit den Sprossenwänden oder Halle zwei mit den Fußballtoren. Wir verwandeln das Wohnzimmer zum Trainingsraum, Alltagsgegenstände wie Handtücher, Kissen oder Wasserflaschen sind eure Trainingspartner.

Eure Sportlehrern und Sportlehrerinnen leiten Euch in den Videos an. Achtet auf die Tipps und habt viel Spaß beim auspowern.

Neben dem Sport fordern wir Euch auch heraus, indem verschiedene Challenges angeboten werden. Könnt ihr es besser? Dann beweist es uns! Vielleicht habt ihr Lust und schickt uns einen kurzen Videobeweis von eurer Challenge?!

KTG Challenge #1: Workout

KTG Challenge #2: Fingerspin mit dem Basketball

KTG Challenge #3: Schuhakrobatik

KTG Challenge #4: 2. Workout

 

Materialien 2Lernen auf Abstand

»Non scholae, sed vitae discimus!« – Nicht für die Schule, sondern für das Leben lernen wir. Unter diesem Leitspruch haben die Lehrer der Jahrgänge 5 bis 8 der KTG in den vergangenen zwei Tagen Materialien und Aufgaben erstellt, mit denen die Kinder in den kommenden Wochen zuhause arbeiten sollen. Dabei wurde, wie immer, darauf geachtet, dass die Aufgaben differenzierend und motivierend gestaltet werden, damit in dieser »neuen Normalität« keine Schülerin und kein Schüler auf der Strecke bleibt. Viele Aufgaben wurden so gestaltet, dass sie an den direkten Alltag der Jugendlichen anknüpfen und so die Schüler und vielleicht auch den ein oder anderen Elternteil motivieren. Vor allem, da der direkte Kontakt mit den Schülern derzeit schwierig ist, wurde Wert darauf gelegt, dass trotzdem ein nachhaltiges Lernen auf allen Ebenen stattfinden kann.

Weiterlesen

Flyer berufliche BildungKreis übergibt Flyer zur beruflichen Bildung an die weiterführenden Schulen

Wie finde ich das richtige Berufskolleg für meinen Berufswunsch? – Für alle weiterführenden Schulen im Kreisgebiet veröffentlicht die Kommunale Koordinierungsstelle im Schulamt des Kreises Minden-Lübbecke jetzt erstmalig zum Schuljahr 2020/2021 einen gemeinsamen Flyer mit Übersichtsgrafik der kreiseigenen Berufskollegs. Damit sollen die Schulen bei ihrer Beratung unterstützt werden für den Übergang der Schülerinnen und Schüler an die Berufskollegs. Die Schülerinnen und Schüler können sich an den Berufskollegs anmelden über „Schüler online“. Die Flyer mit der Übersichtsgrafik werden an alle Schulen versandt. Kreisschulamtsleiterin Antje Gieselmann „Wir als Schulträger freuen uns, die Vielfalt der Bildungsgänge an den kreiseigenen Berufskollegs gut strukturiert präsentieren zu können.“

Weiterlesen

WildbielenWildbienen und Laserthermometer

Zu Coronazeiten ein Schüler der KTG, der mit einem Laserthermometer bei Wildbienen die Temperatur misst, - hat man so etwas schon einmal gesehen? In diesen Wochen ist alles möglich!

 

Weiterlesen

3D DruckerNeue Mitarbeiter in der Technik ...

Die Fachschaft Technik hat ab sofort drei neue Mitarbeiter ...
Es sind 3D-Drucker namens Anet A8. Finanziert wurden sie durch die Teilnahme und den Gewinn eines Wettbewerbs der Volksbank Minden. Während Sturmtief Sabine über uns tobte, haben die Techniker die aufwändige Aufbauarbeit der Bausätze (je ca. 2000 Teile) am Sturm-Montag begonnen und im Laufe der vergangenen Woche in ihrer Freizeit abgeschlossen. Jetzt müssen die empfindlichen Drucker noch nivelliert und kalibriert werden, dann sind sie einsatzbereit.

3D-Drucker können aus einem Kunststofffaden dreidimensionale Gegenstände erzeugen, indem viele dünne Schichten (0,2mm) des erhitzten Materials passgenau aufgetragen werden, die sich anschließend verfestigen. In der Fachsprache nennt man dies eine »additive Fertigung«. Das Besondere dabei ist, dass diese Art der Fertigung nur exakt so viel Material benötigt, wie das Fertigprodukt eben auch groß ist. Es gibt folglich keinen Abfall.

Weiterlesen

Gründung einer Bezirks-Schülervertretung

Am 09.03. fand eine konstitutionelle Gründungssitzung der Bezirks-SV statt. Eingeladen waren alle Schülervetretungen der weiterführenden Schulen im Kreis Minden-Lübbecke. Die KTG stellte dafür den Mehrzweckraum zur Verfügung und war mit unserer SV tatkräftig vertreten. Ca. 50 Mitglieder*innen der Schülervetretungen haben einen ersten Bezirksvorstand und fünf Landesdelegierte gewählt. Zuvor wurde eine Satzung erarbeitet und per Wahl einstimmig bestätigt. Am Ende wurden erste gemeinsame Arbeitsschwerpunkte diskutiert. Ziel ist einerseits die Vernetzung der Schülervetretungen und andererseits die Mitwirkung und Mitgestaltung des (schul)politischen Lebens. Die SV der KTG ist gespannt, arbeitet mit und wünscht dem Projekt gutes Gelingen.

 

jd2020KTG nimmt an »Jugend debattiert« teil

»Sollen Busse und Bahnen im öffentlichen Nahverkehr für Schüler kostenfrei sein?«, »Sollte das Zünden von privaten Feuerwerken in Innenstädten verboten werden?« Diese gesellschaftspolitisch relevanten Fragen wurden auch in diesem Schuljahr im Rahmen des Schulwettbewerbs »Jugend debattiert« kontrovers diskutiert. »Jugend debattiert« ist ein bundesweiter Wettbewerb, an dem die Schülerinnen und Schülern der KTG seit 2018 teilnehmen. Im Sowi-Unterricht der Jahrgangsstufe EF werden die Lernenden auf den Wettbewerb vorbereitet. Es geht darum, sachlich zu diskutieren, eine Meinung zu vertreten und dabei trotzdem auf andere Ansichten einzugehen.

Weiterlesen

START - Schule trift Beruf»START«

Auszubildende heimischer Unternehmen treffen auf Schule

Ende Februar fand für den Jahrgang 9 zum 2. Mal die Messe „START – Schule trifft Beruf“ statt. Diesmal in Räumen im Haus der Bildung. 160 SchülerInnen hatten die Möglichkeit 15 verschiedene Ausbildungsberufe heimischer Unternehmen kennenzulernen.

In Kleingruppen durchliefen sie die 15 Stände, die mit Auszubildenden besetzt waren. Die Unterhaltungen mit den jungen Erwachsenen ermöglichten eine offene Situation, in der die SchülerInnen zu allen Berufen (z.B. Pflegefach -mann/-frau, Mechatroniker*in, Verfahrensmechaniker*in, Gärtner*in) Fragen stellen konnten. Auf diese Weise erfuhren die Jugendlichen jenseits der Informationen, die ein Berufe-Lexikon oder das Internet bieten können, Interessantes von »Insidern«.

Weiterlesen

Eichendorffschule BielefeldSchulverbund »Blick-über-den-Zaun« gewährt erste Eindrücke in andere Schulen

Im Rahmen des Schulverbunds »Blick-über-den-Zaun« fuhren Jan Sieweke und Katharina Grabowsky als Vertreter des Kollegiums der Kurt-Tucholsky-Gesamtschule im Februar erstmalig zu einem Schulbesuch in die Eichendorffschule nach Bielefeld.

Bereits im November lernten sich die Vertreter des Arbeitskreises in Hildesheim bei einem ersten Arbeitstreffen kennen. Insgesamt acht Schulen aus ganz Deutschland arbeiten hier gemeinsam. Gesamtschulen und Grundschulen unterschiedlichster Art treffen auf internationale Schulen, ein Internat, eine Reform- und eine Waldorfschule. Alle haben dabei ein Ziel: Als kritische Freunde andere Schulen beobachten und ein konstruktives Feedback zu ihrer Arbeit geben.

Im Februar erfolgte nun der erste Schulbesuch an der Eichendorffschule in Bielefeld – eine Grundschule, die jahrgangsübergreifend mit neun Klassen der Jahrgänge 1-3 und drei Klassen des 4. Jahrgangs arbeitet. Und das ganz nach dem Motto »Wir entdecken, lernen, lachen gemeinsam. Dabei finde ich meinen eigenen Weg.«

Weiterlesen

Weitere Beiträge ...

 


Kurt-Tucholsky-Gesamtschule +49 571 82971-0 Konto des Fördervereins Schulleiterin Katharina Langner
  Königswall 10 +49 571 82971-29   Sparkasse Minden-Lübbecke Schulnummer 189121
  32423 Minden info@ktg-minden.de   BIC WELADED1MIN    
    www.ktg-minden.de   IBAN DE54 4905 0101 0089 4201 86    
Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind notwendig für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Seite und die Nutzererfahrung zu verbessern (z.B Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Beachten Sie, dass bei einer Ablehnung nicht mehr alle Funktionen der Seite zur Verfügung stehen.